SILENT MANIFESTATIONS 2021

SILENT MANIFESTATIONS 2021

Since public protests are not allowed in many countries we propose to express our will in silence. Each day choose 2 or 3 of the proposed affirmations and repeat them in silence as often as possible. Speak from the bottom of your belly and with the power of your heart.

In addition, we propose to gather in silent demonstration each Friday at 5pm, your local time. Imagine that we meet under the Tree of Life and read the affirmations below, one after one, giving a moment of inner attention to each one.

Together we can create better and healthy conditions for us, our children and all other beings of the Earth.

  1. Freedom is our birthright!
  2. We demand peace on Earth!
  3. Democracy is our irrevocable right!
  4. All efforts for a healthy Earth!
  5. We demand the freedom of movement!
  6. We respect viruses and microbes!
  7. We stand for free decision-making!
  8. We support just and honest politicians!
  9. For creative co-existence with Earth and all beings!
  10. Heart-to-heart education for children!
  11. We support diversity at all levels!
  12. Truthful information beyond control!
  13. We stand for feminine-masculine balance!

Expressions of hate are not allowed.

The affirmations can also be repeated in first person as your inner decisions.

Feel free to spread the proposal so that our silence will be heard!

Proposed by LifeNet and Marko Pogačnik UNESCO Artist for Peace

Subscribe
Notify of
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jana Rieger

Danke an Euch für diese Möglichkeit, die positiven Urbilder unter dem Baum des Lebens wieder so umarmen zu können. Als wenn ich mich durch viele Räume bewege und in dem Moment, wo ich die Affirmation ausspreche, erinnert sich etwas in mir, wie es sich eigentlich gehört. Und es öffnet sich eine neue heilsame Sphäre in mir.
Ich merke, dass ich den Politiker*innen ein Wirken aus reinem Herzen erst wieder zugestehen muss, damit ich diese Räume betreten kann.
Die Herz-zu-Herz Bildung für alle unsere Kinder, das hat mich sehr bewegt. Nicht nur, weil ich Lehrerin bin. Die jungen Menschen brauchen wirklich unsere ungeteilte Liebe, Aufmerksamkeit und Unterstützung in diesem Moment. Dieses Urbild möchte ich gern in den nächsten Tagen im Herzen mittragen und weiterbewegen.

andreas

My dear Marko
to make clear want I wanted to say or affirm with my note below:
when we gather in silence we are gathering in inner space, this make it nessesary to recognice that duality not exist in spiritual terms, the truth is we are all in the same boat, that is the essence of all spiritual teachings, calling this “ayni (anden path)”, “prajnaparamita(buddism)” or “loving compassion” in christian terms.
So there are nobody to make an demand, in spiritual terms there is no hirarchy or somebody to make resposible for misery….
So I propose to change the word “demand” in these affirmations to a form that exress our common decision to do our best for to reach what we affirm in these 13 phrases.
I hope I make my point sufficient understandable
so its about a thankful positiv ciricism from my side to reach more effect in these mission.

andreas

Lieber Marko

Ich schätze diese Petition, doch würde ich um eine Änderung bitte
der Satz “wir respektieren Viren und Bakterien” kann doch in Angesicht von Tausenden von Toten sehr leicht falsch verstanden werden, er wirkt auch irgendwie kindisch, die Viren verteidigen sich im Moment ja sehr gut selbst.
Wäre es nicht sinnvoller stattdessen einen ganzheitlichen Ansatz in der Medizin zu unterstützen. Das wäre doch in Euren Sinne und reflektiere die aktuelle Tendenz in der Medizin, ganzheitliche Ansätze auszugrenzen. Ausserdem würdet Ihr vermeiden, dass man Eure Kritik mit derer von rechts aussen gemein sehen könnte!
Den Satz – Freiheit ist unser Geburtsrecht und beinhaltet unsere Pflicht auch die Freiheit Andersdenkender zu achten! – fände ich präziser.
Ebenso würde ich schreiben – Wir begreifen es als unser tiefstes Bedürfnis jeden Tag aufs neue alles uns mögliche für ein friedliches Zusammenleben aller zu tun – dies drückt für mich klarer aus, dass der Wunsch nach Frieden die Arbeit dafür durch jeden einzelnen beinhaltet.
Daraus folgend würde ich formulieren – Wir begreifen den demokratischen Prozess als eine notwendigen gemeinsamen Prozess aller Wesen um eine nachhaltige Entwicklung weltweit zu unterstützen –
In diesem Sinne könnte man die restlichen Forderungen so formulieren dass Sie weniger fordern als positiv affirmieren wohin die Reise gehen soll.
Mit der dringenden Bitte diese Korrektur als durchaus wohlgemeint zu hören
danke ich Euch.

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x