MANIFESTACIONES EN EL SILENCIO 2021

MANIFESTACIONES EN EL SILENCIO 2021

Ya que las manifestaciones públicas están siendo prohibidas en varios paises, proponemos expresar nuestra voluntad en silencio. Cada día, elige 2 o 3 de las siguientes afirmaciones y repítelas en silencio tantas veces como puedas. Habla desde lo profundo de tu vientre y con el poder de tu corazón.

Además proponemos de reunirnos en manifestaciones silenciosas cada Viernes a las 17:00 horas, de tu hora local. Imagina que nos reunimos bajo el Árbol de la Vida y leemos las afirmaciones siguientes, una tras otra, dándole un momento de atención interior a cada una.

Juntos podemos crear condiciones mejores y saludables para nosotros, nuestros hijos/as y todos los demás seres de la Tierra.

  1. ¡La libertad es nuestro derecho de nacimiento!
  2. ¡Exigimos la paz en la Tierra!
  3. ¡La democracia es nuestro derecho irrevocable!
  4. ¡Todos los esfuerzos por una Tierra sana!
  5. ¡Exigimos la libertad de movimiento!
  6. ¡Respetamos los virus y los microbios!
  7. ¡Defendemos la libre toma de decisiones!
  8. ¡Apoyamos a los políticos justos y honestos!
  9. ¡Por una convivencia creativa con la Tierra y todos los seres!
  10. ¡Educación de corazón a corazón para los niños!
  11. ¡Apoyamos la diversidad a todos los niveles!
  12. ¡Información veraz más allá del control!
  13. ¡Apoyamos el equilibrio femenino-masculino!

Las expresiones de odio están prohibidas.

Las afirmaciones pueden repetidas a la primera persona como tu decisión interior.

¡Sientete libre de compartir nuestra propuesta para que nuestro silencio sea escuchado!

Propuesto por LifeNet y Marko Pogacnik, Artista por la paz de la UNESCO.

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Edelgard

Guten Tag alle miteinander in diesem Kreis, der Wellen schlägt,
Ah, ich konnte mich monatelang nicht melden – die Technik – obwohl ich immer glühend dabei bin und viel ab- und mitschreibe. Ich bin noch ein Generation, die sich über Schreiben die Dinge merkt. Außerdem schreibe ich gerne mit der Hand. Während ich schreibe bin ich ‘online’ habe ich gemerkt. Ein Geschenk des Alters – ich habe Zeit.
Obige Liste mit den Affirmationen ist wunderbar. Vielen Dank, vielen Dank, vielen Dank und überhaupt und sowieso. Über die ganzen Jahre setzt Marko Stein auf Stein und baut etwas, das ich noch nicht sehe, allein die Steine sind schon so schön. Es geht jedenfalls eindeutig aufwärts, für mich fühlt es sich so an.
Bei jeder Monatsmeditation werden die Schutzmembranen größer und bunter, sehr viel größer. Wer da aller dabei sein will ist erstaunlich. Es kann doch nicht sein, daß der Raum nicht groß genug ist? ‘Sie’ lieben das Gedränge, nur zum Spaß.
Seit Jahren habe ich mit einem angebrochenen Dornfortsatz an der Brustwirbelsäule zu tun und mein Solarplexus (bzw. mein Magen am Eingang der Speiseröhre) fühlt sich oft an wie ein Stein. Mir war noch nie so klar, daß das so nah beisammen liegt im Körper – das mit dem Bypass hat mir sofort eingeleuchtet. Ich bin sehr wasserscheu, wenn es um kaltes Wasser geht. Seit Wochen, seit es so heiß ist, trainiere ich die kalte Dusche, besonders bei meinem Solarplexus ist es schwierig. Wenn ich mal angefangen habe, das Wasser darauf zu richten, wird es besser und ich konzentriere mich auf die die innere Reinigung: Die Meditation heute, die Wiedervereinigung mit meinem Elementarwesen, war eine wunderbare Ergänzung meiner Bemühungen bei den zwei Problemfeldern. Da ist nun ein neues Ziel, nicht nur gesund sein, sondern viel mehr, weit über mein Befinden hinaus – um Gaia, Sophia und den Kosmos aller ‘Wesen’. So viel Bewußtsein ist nicht faßbar, und trotzdem tröstet es mich und macht mich unheilbar neugierig.
Die Vorstellung meines inneren Kindes als Zwilling meines Elementarwesens brachte mich haltlos zum Weinen. Das passiert mir nur, wenn die Energie sehr hoch ist. Die beiden sind aufeinander los wie Magnete, jetzt sind sie ganz verknäuelt.
Viele liebe Grüße an Alle die das lesen – bis Mittwoch
Edelgard
PS: Über die Findhorn-Meditation könnte ich auch schreiben, obwohl erstaunlich viele Störfelder aktiv waren, beide Termine hätte ich zum Beispiel um ein Haar verpaßt.

Jana Rieger

Danke an Euch für diese Möglichkeit, die positiven Urbilder unter dem Baum des Lebens wieder so umarmen zu können. Als wenn ich mich durch viele Räume bewege und in dem Moment, wo ich die Affirmation ausspreche, erinnert sich etwas in mir, wie es sich eigentlich gehört. Und es öffnet sich eine neue heilsame Sphäre in mir.
Ich merke, dass ich den Politiker*innen ein Wirken aus reinem Herzen erst wieder zugestehen muss, damit ich diese Räume betreten kann.
Die Herz-zu-Herz Bildung für alle unsere Kinder, das hat mich sehr bewegt. Nicht nur, weil ich Lehrerin bin. Die jungen Menschen brauchen wirklich unsere ungeteilte Liebe, Aufmerksamkeit und Unterstützung in diesem Moment. Dieses Urbild möchte ich gern in den nächsten Tagen im Herzen mittragen und weiterbewegen.

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x