Einladung zur Findhorn Telepathischen Werkstatt

Einladung zur Findhorn Telepathischen Werkstatt

11. & 27. Juli 2021

Liebe Findhornianer und liebe Freunde von Findhorn!

Die jüngsten Brände in der Findhorn-Gemeinschaft, bei denen das ursprüngliche Heiligtum und das Gemeinschaftszentrum zerstört wurden, rufen nach Veränderung und einem Neuanfang. Als Antwort auf diese Herausforderung bieten Marko Pogačnik und das LifeNet Netzwerk Unterstützung an, indem sie einen telepathischen Workshop zum Thema der Vertiefung der Beziehung der Findhorn Gemeinschaft zu den geomantischen Dimensionen der Landschaft vorbereiten, in der sich die Gemeinschaft seit 1962 entwickelt hat. Der Workshop wird am Sonntag, den 11. Juli vormittags stattfinden und am Dienstag, den 27. Juli abends wiederholt.
Im Rahmen des LifeNet entwickelte Marko das Format der telepathischen Werkstätten nach dem Beginn des Pandemie-Lockdowns im Frühjahr 2020. Konzept und Ziel ist es, mit den Themen der ganzheitlichen Ökologie (Geomantie) jenseits des Einsatzes kybernetischer Medien weiter zu arbeiten. Wir nutzen die Fähigkeit des menschlichen Bewusstseins und der Intuition, als Gruppe über große Entfernungen von Raum und Zeit zu arbeiten – ein Grundkonzept des Findhorn-Weltbildes seit der Gründung der Gemeinschaft. Auf diese Weise können auch Wesen aus anderen Welten und Dimensionen von Gaia und der geistigen Welt mitarbeiten – was im Falle elektronischer Medien kaum möglich ist.
Dieser Workshop wurde von Marko Pogačnik in Zusammenarbeit mit Simona Čudovan von der slowenischen VITAAA Association, dem ehemaligen Findhorn-Mitglied Leslie Luchonok und Thomas Miller, einem aktuellen Mitglied der Findhorn Foundation, entwickelt. Marko ist UNESCO-Künstler für den Frieden und UNO-Botschafter des guten Willens (mit seinem dritten Mandat 2020-2022). Er arbeitet seit dem Frühjahr 1971 mit der Findhorn Community zusammen. Seit 1993 hat er mit seinen Töchtern Ajra und Ana und Katharina Brocke von der Findhorn Community mehrere Workshops zur heiligen Landschaft von Findhorn, Cluny Hills und Morayshire geleitet.
Der Workshop-Plan – der die Grundlage und den Leitfaden für den telepathischen Workshop darstellt – wird über die Netzwerke der Findhorn Community kommuniziert und einige Tage vor dem ersten geplanten Workshop am 11. Juli auf https://www.lifenet.si/de/telepathische-workshops/findhorn-telepathic-workshop/veröffentlicht (wie oben erwähnt, wird der Workshop am 27. Juli wiederholt).
Das Findhorn-Projekt und die Findhorn-Gemeinschaft waren seit den 1960er Jahren maßgeblich und wegweisend für die Inspiration, mit den feinstofflichen Ebenen der Natur, der Elementarwelt und der Welt der Devas zu kooperieren. Über Jahrzehnte hat es die internationale Gemeinschaft der Gaia-Liebhaber und unzählige Menschen, die für die verschiedenen Ebenen der ganzheitlichen Ökologie offen sind, zum Denken und Handeln für die Zukunft der Erde und der Menschheit inspiriert. Bitte finden Sie also Zeit und die Bereitschaft, mit dem vorgeschlagenen telepathischen Workshop und mit anderen Projekten zusammenzuarbeiten, die bereit sind, die Findhorn Gemeinschaft zu unterstützen.
LifeNet-Organisationsteam und Findhorn-Gemeinschaft

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x