Liebe Mitschöpferinnen des LifeNet/Lebensnetz!


Mit diesem Brief laden wir euch ein, an der neuen telepathischen Werkstatt »Das ursprüngliche Atom des Lebens schützen« mitzuwirken. Die Werkstatt wird am Sonntag, den 1. November stattfinden und am Samstag, den 7. November wiederholt werden, jeweils um 9 Uhr morgens. Wir richten uns dabei nach dem Lauf der Sonne, beginnt also zur vorgesehenen Stunde eurer lokalen Zeit.

Das Hauptanliegen unserer Werkstatt ist der Schutz des Lebensnetzes zu einer Zeit, in der es bedroht wird und in Gefahr ist wie nie zuvor.

LifeNet wurde an der Schwelle des neuen Millenniums gegründet und basierte auf der Intuition einer Gruppe von Menschen aus verschiedenen Ländern, dass das Lebensnetz in der beginnenden Ära intensiver Erdwandlungen in Bereichen der Natur wie auch der menschlichen Kultur unter gewaltigen Druck geraten könnte. Heute kann die tiefgreifende Krise in beiden Bereichen des Lebens nicht länger ignoriert oder ausgeblendet werden. Es ist kein Zufall, dass die Gründer von LifeNet zu Geomantiegruppen gehörten. Durch die Entwicklung und die Praxis der geomantischen Arbeit ist es möglich, die archetypische Grundlage des Lebens und der Kultur zu berühren, die von wissenschaftlichen Ansätzen ignoriert oder
lächerlich gemacht wird. Gleichwohl wissen wir, dass die Geomantie nicht unser Ziel ist. Unser wesentliches Interesse ist es, Wege zu entwickeln, um die Gesundheit und die Schönheit des Lebensnetzes auf diesem Planeten zu unterstützen und Kommunikationswege mit Gaia, ihrem Schöpfer und ihren elementaren Helfern auszubilden.


Glücklicherweise gibt es verschiedene Gruppen und Organisationen auf diesem Planeten, die die gegenwärtige Krise erkennen und Maßnahmen ergreifen, um sich um verschiedene Aspekte des Lebens zu kümmern, und wir anerkennen ihre Arbeit ungemein. Dennoch braucht es ein Netzwerk von Leuten, die es wagen, die multidimensionalen Dimensionen des Lebensnetzes zu betreten, die in der derzeitigen rationalistischen Epoche als Tabu angesehen werden, und die von Mächten, die nur ihren eigenen Nutzen verfolgen schamlos ausgebeutet werden.

Momentan sind wir eine Gruppe von 1450 Teilnehmenden aus verschiedenen Kontinenten ohne eine formale Organisation – basierend auf ehrenamtlicher Basis. Durch das Mandat unseres Gründers Marko Pogačnik als UNO Botschafter des guten Willens und UNESCO Künstler für den Frieden (letzten Juni dieses Jahres 2020 wurde eine dritte zweijährige Periode des Mandats bewilligt) wurden unsere Bemühungen für das Leben informell mit denen der Vereinten Nationen verbunden, Frieden zu bringen und das Gedeihen der Erde und ihrer verschiedenen Evolutionen zu unterstützen.


Nicht später als bis zum 29. Oktober 2020 wird das Programm der telepathischen Werkstatt in verschiedene Sprachen übersetzt werden (Dank an die Übersetzer und die Übersetzerinnen!) auf der Internetseite des Lebensnetzes oder auf der Internetseite, die für das Treffen des LifeNet 2020 in Slowenien erstellt wurde, veröffentlicht werden:
https://www.lebensnetz-geomantie.de
www.lifenet.si/meditations


Liebe und Segen! Jana, Theresia, Ying, Peter, Irina, Iveta, Tea, Leslie und Marko

Subscribe
Notify of
1 Comment
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

I like to be a part of this werkstatt!